wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Super Kids Cup 2022

k SKC2019 711. Super Kids Cup 

2. und 3. Juli 2022
 in 4 Alterklassen
Drittelfeld - 6+1 Spieler
 
Altersklassen:
U8/U9/U10/U11

Besucher online

We have 43 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

8502956
HeuteHeute137
GesternGestern1265
Diese WocheDiese Woche6217
Dieser MonatDieser Monat13934

Facebook


33. Runde Regionalliga Mitte 2021/22 

Freitag, 3.6.2022, 18:45 Uhr
Koralmstadion

DSC Wonisch Installationen - SV Allerheiligen 3:0 (0:0)

Grubisic (49., 64.), Grubelnik (62.)

 

Toller Sieg im letzten Heimspiel

 

GregorEnde

 

 SPIELBERICHT:

 

 

Toller Sieg im letzten Heimspiel

 

DSC Wonisch Installationen - SV Allerheiligen 3:0 (0:0)

Grubisic (49., 64.), Grubelnik (62.)

 

DSC spielte mit: Steinbauer, Kolar Robnik, Mesaric (77. Djakovic), Lipp (77. Koch), Weitlaner (77. Pistrich), Degen, Grubelnik (70. Kleindienst), Schroll, Urdl, Grubisic (K, 70. Mestrovic), Tisaj

Koralmstadion, 500 Zuseher, SR Komornyik

 

Resch

Dankeschön an Weingut Resch für das Matchsponsoring

 

Agenda Vizemeistertitel beim DSC! Am Freitag ging bereits das letzte Heimspiel für die DSC Kicker gegen den SV Allerheiligen über die Bühne. Die Landsberger wollen diese glamouröse Saison noch mit dem Vizemeistertitel abrunden.

 

Spielführer

Kapitän in seinem letzten DSC Heimspiel: Gregor Grubisic

 

In Abschnitt Eins konnte kein Team ein wirkliches Kontrollverhalten erspielen. Nach einer Tisaj Halbchance nach wenigen Spielminuten, gab es im DSC Strafraum ein Handspiel von Verteidiger Mesaric. Der Unparteiische entschied sofort auf Elfmeter. Clemens Steinbauer konnte den Strafstoß gut parieren. Dies sollte der einzige Höhepunkt der ersten Halbzeit bleiben.

 

Das DSC-Team kam dann etwas stärker aus der Kabine und konnte in der 49. Minute die Führung erzielen. Gregor Grubisic tankte sich in der Mitte Richtung Strafraumgrenze durch, von wo er den Ball unhaltbar ins kurze Eck donnerte.

Die Meier-Elf spielte trotz der Führung munter weiter und hatte die Fackel klar in der Hand. Die Gäste konnten in der Offensive kaum Akzente setzen. Nach 62 Minuten spielte Urdl einen flachen Eckstoß auf Jure Grubelnik. Der Slowene nutzte diese Möglichkeit und verwertete das Zuspiel per Direktabnahme zum 2:0.

Belagerung

DSC Belagerung für Allerheiligen

 

Die Blau/Gelbe Machtdemonstration sollte noch andauern und nur zwei Minuten nachher war es wieder Grubisic, der nun der Partie mit dem 3:0 endgültig den Deckel drauf setzte.

In der 70. Minute erhob sich das Publikum im Koralmstadion von den Plätzen. Gregor Grubisic verließ mit zwei Treffern im Gepäck, das Feld. Es war nach mehr als 20 Jahren sein letztes Heimspiel für den DSC.

 

GregorTor

Zwei Grubisic Treffer im letzten Heimspiel

 

Der Gast konnte in Minute 79 noch einmal für Gefahr sorgen, Tormann Steinbauer war aber mit einem tollen Reflex zur Stelle. So konnten die DSC Spieler ihren Sieg locker und verdient eintüten.

Durch diesen klaren Heimsieg und der Niederlage von Union Gurten, steht der DSC eine Runde vor Schluss auf dem 2. Tabellenrang.

 

Christoph „Ladi“ Meier: „So stellt man sich ein Märchen vor. Für Gregor Grubisic war es ein verdienter Abschied aus dem Koralmstadion. Die erste Halbzeit war von wenig Leben geprägt. In der zweiten Hälfte waren wir dann munterer und fanden gut in die Partie. Jetzt liegt der Fokus auf dem Vizemeister, wir freuen uns auf die letzte Aufgabe!“

 

Am 10.6. geht es für den DSC-Tross ins Innviertel, wo man am letzten Spieltag auf die Zweitvertretung der SV Ried trifft.

Suche

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu

HMS