wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Super Kids Cup 2022

1. DSC Juniors Hallencup

 

3.12. & 4.12. U13 - U17

10.12 & 11.12 U9 - U15

14.1. & 15.1.23 U7-U14

 

Besucher online

We have 133 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

8664017
HeuteHeute985
GesternGestern1325
Diese WocheDiese Woche8999
Dieser MonatDieser Monat4715

Facebook

 


2. Runde Regionalliga Mitte 2022/23

 

Freitag, 29.7.2022, 19:00 Uhr
Koralmstadion

DSC Wonisch Installationen - SAK 3:0 (2:0)

Tisaj (10., 61.), Fuchs (21.)

DSC zurück auf Siegerstraße

SAK jubel

 SPIELBERICHT:

 DSC zurück auf Siegerstraße

 

DSC Wonisch Installationen – SAK Klagenfurt 3:0 (2:0)

Tisaj 10., 61., Fuchs 21.

 

DSC spielte mit: Steinbauer, Lipp (K), Kolar Robnik, Mesaric (80. Pelzmann), Schroll, Degen, Fuchs (70. Pistrich), Mestrovic (60. Grubelnik), Urdl (80. Leitinger), Tisaj, Galitekin (80. Groß)

 

Der Deutschlandsberger Sportclub war in Runde 2 klar auf Wiedergutmachung der Auftaktklatsche in Ried aus. Gegner im Koralmstadion war der SAK aus Klagenfurt. Auch der Aufsteiger musste zum Saisonstart eine 0:3-Pille schlucken. Somit war es das Duell der beiden untersten Tabellenplätze.

 

Matchsponsor

Herzlichen Dank an die Steiermärkische Sparkasse für das Matchsponsoring

 

Die Meier-Elf hatte schon nach fünf Minuten die Riesenchance auf den Führungstreffer. Daniel Schroll verzog per Direktabnahme den Ball knapp über das Tor. Wenige Minuten später sollte es dann aber klingeln. Stürmer Niko Tisaj verwertete eine präzise Urdl-Flanke im Fünferraum zur Führung. Die Landsberger bekräftigte dieser frühe Treffer und sie spielten nun auf den zweiten Torerfolg hin. Dieser sollte zehn Minuten später fallen. Nach einem guten Zuspiel von Toni Mestrovic verdoppelte Neuerwerbung Andreas Fuchs den Vorsprung. Nun war seitens Deutschlandsberg nach 20 Minuten für klare Fronten gesorgt. Erst nach einer halben Stunde wurde auch der Gast beim DSC-Tor vorstellig. Eine Kategorie Großchance entschärfte Daniel Schroll gerade noch von der heimischen Torlinie. Die Kärntner fanden nun ihren Weg ins Spiel, konnten aber am Halbzeitstand nichts mehr ändern.

 

SAK jubel

Der DSC durfte in Hälfte Eins zweimal jubeln

 

Im zweiten Kapitel spielten die Deutschlandsberger weiterhin die Hauptrolle und ließen dem Gegner keine Torchancen über. Im Gegenteil. Sie hatten die Möglichkeiten auf mehrere Treffer. So traf Christoph Urdl gleich zweimal die Torstange. In Minute 61 gelang dann der dritte Treffer. Wieder hieß der Torschütze Tisaj, der ein pfannenfertiges Fuchs-Zuspiel mühelos veredelte. Die zweite Hälfte verlief dann mit ganz klarem Übergewicht für die Blau-Gelben und die Klatsche zum Auftakt wurde mit diesem souveränen Heimsieg wettgemacht.

 

Nachsehen

DSC überließ dem Gegner nur das Nachsehen

 

Christoph „Ladi“ Meier:Wir waren von Anfang an dominant. Spiel hätte höher ausfallen können, allerdings gaben wir dem SAK durch Eigenfehler auch Chancen. Fußballerisch war es eine schöne Darbietung. So muss es weitergehen.“

 

Nächste Runde geht`s für den DSC am Samstag, 6.8.22 um 19:00 in St. Anna weiter.

Suche

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu

HMS