wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 538 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

6457520
HeuteHeute3430
GesternGestern8673
Diese WocheDiese Woche12044
Dieser MonatDieser Monat75432

Facebook

 


13. Runde Regionalliga Mitte 2019/20

Samstag, 19.10.2019, 19:00 Uhr
Stahlbau Müller Arena St.Anna am Aigen

USV St.Anna am Aigen : DSC Wonisch Installationen 0:0

 

Torlose Partie nach spielerisch guter Leistung

StAnna DSC Ankünder

 Bericht:

 

Torlose Partie nach spielerisch guter Leistung


USV St. Anna am Aigen – DSC Wonisch Installationen 0:0


DSC spielte mit: Prasser, Oparenovic, Zisser, Köfler, Lipp, Degen, Prattes, Wotolen, Kahrimanovic (71. Kluge), Feraru, Berger (62. Oswald)
Stahlbau Müller Arena St. Anna/Aigen, 450 Zuseher, SR Grasser

 

Der DSC kehrte in der 13. Runde der Regionalliga Mitte an jenen Ort zurück wo man am 5. Juni 2017 den Steirercup nach einem Sieg im Elferschießen über St. Anna gewann. Die Aufsteiger aus der Südoststeiermark legten in dieser Saison einen guten Start hin und saßen auch lange Zeit am Thron der Tabelle. Die Deutschlandsberger wollten die Heimniederlage gegen Allerheiligen in der vergangenen Runde wettmachen und hofften auf den lang ersehnten vollen Erfolg. Auf dem Papier reiste die Meier – Elf jedoch als Außenseiter in die Südoststeiermark.

 

Kaum Höhepunkte waren in der ersten Halbzeit zu verzeichnen. Beide Teams agierten vorerst sehr vorsichtig und warteten auf die eine oder andere Kontermöglichkeit.  Das Bemühen konnte man den beiden Mannschaften nicht absprechen, aber es wurde aufgrund der guten Defensivleistungen der beiden Hintermannschaften bis zur 40. Minute keine gefährliche Torchance kreiert. Dann aber hatte St. Anna eine gute Chance nach einem Konter über die rechte Seite folgte ein Querpass in den DSC – Strafraum, der jedoch mit einem Abschluss über das DSC – Gehäuse endete.

 

Im zweiten Durchgang war dann die DSC – Elf die spielerisch tonangebende Mannschaft und näherte sich langsam aber sicher auch dem St. Anna – Gehäuse. DSC –Akteur Sebastian Prattes trat in Minute 67 einen direkten Freistoß und die Kugel streifte die Querlatte des Kastens von St. Anna Schlussmann Lukas Waltl.

Auch in der Schlussphase gab es noch eine Riesenmöglichkeit für die Blau/Gelben. Christian Kluge scheiterte im 1 gegen 1 Duell an Waltl. Auch der mitaufgerückte Pascal Zisser konnte im Anschluss daran den Ball nicht im Tor unterbringen. Dies hätte die Entscheidung zur Folge gehabt aber die DSC – Kicker agierten hier zu ineffizient.

So stand nach dem Schlusspfiff ein 0:0 zu Buche und die Deutschlandsberger müssen weiter auf einen „3 – Punkter“ warten. Nächste Runde muss die Meier – Elf wieder auswärts ran. Am Freitag, 25.10.2019 gastiert der DSC um 19 Uhr in Kalsdorf.

 

Trainer Christoph Meier: „Defensiv haben wir den Matchplan zu 100% umgesetzt. Wir haben den Hausherren so gut wie gar keine Räume gegeben. Wir haben aber auch gewusst dass St. Anna in der Defensive sehr kompakt steht und wenige Chancen zulässt. Zum Schluss hatten wir durch Christian Kluge die Chance den Lucky Punch einzufahren. So müssen wir uns mit dem Punkt zufrieden geben. Ein 3er ist jetzt schon überfällig. Wir hoffen dass uns dieser in Kalsdorf gelingt.“

 

St. Anna Schlusspfiff

Trotz guter spielerischer Leistung konnte die DSC - Elf keinen Treffer erzielen und es blieb beim

0:0

Suche

2018 03 07 DSC Skamander

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

Regionalliga Mitte 2019/20

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu