wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Veranstaltungskalender

June 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

BVB Fußballschule

Poster A5 Deutschlandsberg

Vom 03. bis 05. September 2018 ist die BVB Fußballschule zu Gast beim DSC im Koralmstadion!
Für weiter Infos Bild anklicken!

Besucher online

We have 349 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

3737363
HeuteHeute1849
GesternGestern5392
Diese WocheDiese Woche19621
Dieser MonatDieser Monat126530

Facebook


13. Runde REGIONALLIGA Mitte 2017/18

Freitag, 06.10.2017, 18:25 Uhr  
Vorwärtsstadion Steyr

 

Vorwärts Steyr : DSC FMZ+salto Deutschlandsberg 4:0  (3:0) 

 

Ankünder Steyr DSC

Klare Niederlage in Steyr

Verdiente Niederlage in Steyr!

 

Vorwärts Steyr – DSC FMZ+salto Deutschlandsberg 4:0 (3:0)

 

Tore: Himmelfreundpointner (12.), Wimmer (39.), Efendioglu (43.), Lichtenberger (54.)

Life Radio Stadion Steyr, 800 Zuseher, SR Wieser

 

DSC spielte mit: Fink, Oparenovic, Probst, Lipp (46. Baumann), Wotolen, Mrsic, Schmölzer (46. Grubelnik), Dengg, Grubisic, Kluge, Zuzul (46. Vrdoljak)

 

Den Oberöstrreichern gelingt bereits in der 12. Minute der Führungstreffer. Aus einem Freistoß ist Himmelfreundpointner erfolgreich. Beflügelt durch diese Führung hat Vorwärts Steyr das Spielgeschehen klar im Griff. Allerdings hatte Chrisitian Kluge nach einer halben Stunde die große Chance auf den Ausgleichstreffer. Nach einem Missverständnis in der Abwehr der Hausherren zieht Kluge alleine auf das gegnerische Tor. Der Schlussmann von Vorwärts Steyr klärte aber diese DSC-Großchance.

 

Kurz vor der Pause sollte es für die DSC-Elf noch dick kommen. Wimmer ist nach einem Freistoß von der Seite per Kopf erfolgreich. Nicht genug, fällt auch noch der dritte Treffer für die Vorwärts-Elf vor dem Wechsel. Nach einem schönen Zuspiel zieht Efendioglu von der Strafraumgrenze ab und bezwingt DSC-Tormann Gregor Fink. Das war bereits so etwas wie die Vorentscheidung in dieser Begegnung.

 

Trainer Jerko Grubisic wechselte zur Pause gleich drei Spieler aus. An der Überlegenheit der Heimelf änderte das aber leider nichts.

 

Nach einem Querpass in der 55. Minute ist für die Oberösterreicher Lichtenberger zur Stelle und besorgt die 4:0 Führung!

 

Die Landsberger bleiben über weite Strecken harmlos. Zählbare Torgelegenheiten waren im zweiten Durchgang kaum vorhanden. Anders Vorwärts Steyr, die noch einige gute Möglichkeiten vorfanden aber sich letztendlich mit 4:0 begnügten.

 

Fazit: Das Auf-und Ab der DSC-Elf geht weiter. An diesem Abend war gegen die spielstarken und lauffreudigen Hausherren nichts zu holen. Es bedarf einer deutlichen Steigerung beim nächsten Spiel gegen die LASK Juniors. Dieses Spiel findet am Freitag, 13.10.2017 um 19.00 im Koralmstadion statt.

 

Die Mannschaft zeigt weiterhin „zwei Gesichter“. Stimmt die Leistung bei den Heimspielen, so ist man in der Fremde oftmals im Hintertreffen. Es bleibt zu hoffen, dass bald die nötige Konstanz in die Mannschaft einzieht!

 

 

Vorbericht:

Nach einer Auswärtsniederlage in Weiz und einem Heimsieg gegen Allerheiligen ist der DSC am Freitag zu Gast in Oberösterreich. Ein wahres Auf und Ab ist die bisherige Deutschlandsberger Saison in der Regionalliga, zumindest nach den ersten paar Spieltagen. Dasselbe könnte man aber auch über nächsten Gegner, den SK Vorwärts Steyr, sagen. Die bisherigen Saisonverläufe der beiden Teams waren sogar relativ ähnlich.

 

Im ÖFB-Cup durften der DSC wie auch Steyr zuhause gegen ein Profiteam antreten. RB Salzburg siegte in Deutschlandsberg (erneut) mit 7:0, Wacker Innsbruck machte es in Steyr etwas spannender. Nach einem 1:1 ging es in die Verlängerung, dort siegte die Zweitligamannschaft am Ende aber mit 4:1.

 

Den Saisonstart eine Woche später erwischte Steyr mit einem 3:0 in St. Florian deutlich besser als der DSC, der zuhause Stadl-Paura 0:1 unterlag. Danach ging es für Steyr aber bergab, fast zum DSC runter. Die Oberösterreicher verloren drei Mal in Folge (WAC Amateure, Gleisdorf, Vöcklamarkt), die Deutschlandsberger zwei Mal (Sturm Amateure, Lafnitz), danach gab es den ersten blau-gelben Punkt gegen Kalsdorf. In der fünften Runde holte der DSC den ersten Sieg in Bad Gleichender (4:2), Steyr kam in Klagenfurt (2:0) auch wieder in die Erfolgsspur. Für beide folgte der erste Heimsieg (4:1 gegen St. Florian bzw. 2:1 gegen Weiz), danach aber wieder Auswärtsniederlagen (2:3 in Wolfsberg bzw. 0:2 Allerheiligen). Gegen das oststeirische Spitzenduo Gleisdorf (1:0 in Deutschlandsberg) und Lafnitz (1:0 gegen Steyr) gab es für beide Teams nichts zu holen. Vor vier Wochen feierte der DSC (in Vöcklamarkt) wie auch Vorwärts (gegen LASK Juniors) einen 2:1-Sieg. Während Deutschlandsberg dann gegen Klagenfurt 2:0 gewann, spielte Steyr in Gurten zum ersten Mal unentschieden (1:1). Eine Woche später durfte dann nur Vorwärts jubeln: Die Oberösterreicher schossen Stadl-Paura gleich mit 6:1 ab, der DSC unterlag in Weiz 0:2. Letzte Woche spielte Steyr 2:2 gegen den Tabellenführer Sturm Amateure, zwei Tage später besiegten die Deutschlandsberger zuhause Allerheiligen mit 4:1.

 

Neben diesen zwei jüngsten Unentschieden holte Steyr bisher fünf Siege und fünf Niederlagen. Mit dieser ausgeglichenen Statistik liegen die Oberösterreicher aber auf dem guten fünften Tabellenplatz, genau einen Punkt vor dem DSC, da unsere Mannschaft ebenso fünf Siege, aber eine Niederlage mehr am Konto hat. Selbst das Torverhältnis ist beinahe gleich, der DSC hat nur ein Tor weniger kassiert als Vorwärts. Auch unsere Bilanz gegen Steyr ist bisher ein Auf und Ab: Im ersten Regionalligajahr konnten wir beide Spiele gegen Vorwärts mit 2:1 gewinnen. In der letzten Saison mussten wir auswärts ein 0:2 hinnehmen, zuhause holten wir nach einem 1:3-Rückstand nach 30 Minuten immerhin noch ein 3:3.

 

Ein Heim- oder Auswärtstrend ist bei allen diesen Ergebnissen der Oberösterreicher nicht zu erkennen: Zuhause holte Steyr neun Punkte (drei Siege aus fünf Spielen) und auswärts acht (zwei Siege und zwei Remis in sieben Spielen). Etwas anders ist das bei unserer Mannschaft, die im Koralmstadion bereits zehn Zähler einfahren konnte (drei Siege und ein Remis in sechs Spielen). Auswärts gibt es nach zwei Siegen und schon vier Niederlagen also ein bisschen was aufzuholen. Ein Dreier in Steyr wäre ein guter Anfang, würde uns an Vorwärts vorbei ziehen lassen und vor allem perfekt ins Auf und Ab dieser Saison passen.

 

Achtung für alle Auswärtsfahrer: Das Spiel in Steyr beginnt aufgrund des Länderspiels Österreich - Serbien am selben Abend schon um 18.25 Uhr im Vorwärts-Stadion.

 

DSC FOTO-Service: DI Kurt WIESBAUER

DSC SMS-Service: Heinz MOSER

Suche

2018 03 07 DSC Skamander

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

Panini Tauschbörse

Fifa WM2018 tauschboerse

Panini Sticker
WM2018 -Tauschbörse
jeden Montag und Donnerstag
um 17 Uhr im Koralmstadion

 

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

Logo Hagebau und Sport2000 Wallner

dlbg_logo_mini

TDK neu

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Mehr Informationen Ok Ablehnen