wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Super Kids Cup 2022

k SKC2019 711. Super Kids Cup 

2. und 3. Juli 2022
 in 4 Alterklassen
Drittelfeld - 6+1 Spieler
 
Altersklassen:
U8/U9/U10/U11

Besucher online

We have 38 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

8502955
HeuteHeute136
GesternGestern1265
Diese WocheDiese Woche6216
Dieser MonatDieser Monat13933

Facebook


28. Runde Regionalliga Mitte 2021/22

 

Freitag, 6.5.2022, 19:30 Uhr
HOGO Arena

Hertha Wels - DSC Wonisch Installationen 4:1 (2:1)

Hodzic (8.), Fröschl (16.), Gasperlmair (54.), Ried (75.); Mestrovic (31.)

 

Niederlage bei Hertha Wels

Hertha DSC Ankünder

SPIELBERICHT:

 

Niederlage bei Hertha Wels

 

 

Hertha Wels – DSC Wonisch Installationen  4:1 (2:1)

Tore: Hodzic (8.), Fröschl (16.), Gasperlmair (54.), Ried (75.); Mestrovic (31.)

DSC spielte mit: Steinbauer, Oparenovic, Kolar Robnik, Mesaric (67. Pistrich), Kremser (81. Koch), Schroll, Degen (81. Djakovic), Kleindienst (59. Grubisic), Urdl, Tisaj, Mestrovic

 Mauth Stadion Wels, 150 Zuseher, SR Gadler  

 

Trainer Christoph Meier musste in dieser Begegnung auf die gesperrten Grubelnik und Lipp verzichten.

Die Hausherren, die ja als Titelmitfavorit in diese Saison gestartet sind, erwischten einen guten Start. Nach einem Eckball kommt der Ball zum völlig freistehenden Welser Stürmer Hodzic, der aus kurzer Distanz in der 8. Minute zur schnellen Führung eindrückt.

Die DSC-Elf agierte in dieser Anfangsphase zu passiv und ließ Hertha Wels zu oft die Initiative. Nach einem individuellen Fehler im Aufbauspiel der Blau/Gelben war für die Oberösterreicher Fröschl zur Stelle und hatte wenig Mühe die Führung auf 2:0 zu erhöhen. Ein kapitaler Fehlstart für die Deutschlandsberger.

Endlich dann nach 20 Minuten gelangen auch auf Seiten des DSC produktive Aktionen. Nach einer Kopfballverlängerung von Urdl auf Tisaj, bediente dieser Toni Mestrovic ideal. Selbiger ließ sich nicht bitten und verkürzte nach einer halben Stunde auf 1:2. Das Spiel war nun ausgeglichen, wobei Hertha Wels durch Fröschl vor dem Pausenpfiff noch eine gute Torchance hatte.

Nach Seitenwechsel, in der 53. Minute, gab es Eckball für die Heimelf. Der mitaufgerückte Gasperlmaier erzielte dabei sehr kurios, per Hinterkopf die neuerliche 2 Tore Führung für seine Farben.

Die ansonsten sehr sichere Abwehrreihe der Deutschlandsberger war an diesem Abend ungewöhnlich fehlerbehaftet.

Der DSC-Elf gelang es einfach nicht das Spielgeschehen aktiv zu übernehmen. Zumeist konnte man auf die Aktionen von Hertha Wels nur reagieren. Auch im Spielaufbau stockte es, sodass gezielte Zuspiele in der Offensive Mangelware blieben.

Der eingewechselte Gregor Grubisic hatte dann mit einem Fernschuss Pech.

Aber auch die Hausherren waren immer wieder mit ihren Angriffsbemühungen gefährlich.

Letztendlich gelang den Herthanern nach 75. Minuten das 4:1 durch Ried. Dieser Treffer bedeutete gleichsam die Vorentscheidung in dieser Begegnung.

 

Fazit: Es sollte an diesem Abend einfach nicht sein. Die Meier-Elf war stets einen Schritt hinterher. Die frühen Führungstore der Welser brachten unsere Elf sehr früh in eine unangenehme Situation. Ungewohnte Eigenfehler im Defensivbereich sowie kaum durchlagskräftige Offensivaktionen prägten das Bild auf Seiten der Landsberger.

Egal, abhaken. Bei den kommenden Aufgaben gegen Stadl-Paura und Spittal/Drau wird man wieder die gewohnte starke DSC-Elf zu sehen bekommen. Der Kurs Richtung ÖFB-Cup Ticket stimmt nach wie vor!

 

Kommenden Freitag, 13.5.2022 trifft unsere Elf auf den Tabellen-Nachzügler ATSV Stadl-Paura. Ankick wie gewohnt um 19.00 im Koralmstadion                                   

 

 

Suche

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu

HMS